Bringe Dein Unternehmen online und lass Dir von mir Deine Website mit WordPress erstellen. Du brauchst Dich dabei nur, um die Inhalte zu kümmern.

Webseite mit WordPress erstellen lassen

Von der Planung bis zur Umsetzung

Ich unterstütze Dich von der Planung bis zur Umsetzung. Das bedeutet, dass Du Dich nur um die inhaltlichen Belange kümmern musst, bei denen ich Dir natürlich immer beratend zur Seite stehst und Du durch mich Deine Website erstellen lässt. Ich helfe Dir das passende Design für Deine Webseite zu finden und schlage Dir auch eine Struktur vor, die kundenzentriert sind und den Best Practices für Webseiten folgen.

Auch nach der Fertigstellung der Seite lasse ich Dich nicht mit der neuen Seite allein. WordPress eignet sich sehr gut, mit neuen Inhalten gefüttert zu werden. Was Du dafür tun musst und worauf Du dabei achten solltest, vermittle ich Dir bei der Übergabe der Webseite. Ich biete Dir dann auch weitere Begleitung an mit einem Wartungsvertrag. Hier haben sich Zeiträume von 3-6 Monate bewährt.

Planung

Gemeinsam planen wir die WordPress-Seite anhand von Zielgruppen und deren Reise durch Dein Angebot. Damit erreichen wir einen optimalen Aufbau der Seite, indem sich Deine Kunden direkt wohlfühlen und zurechtfinden.

Umsetzung

Nach dem wir ein Design entworfen und abgestimmt haben, wird Deine Webseite erstellt. Während des gesamten Entwicklungsprozess hast Du Zugriff auf die Seite und kannst jederzeit Wünsche einbringen, die nach Absprache umgesetzt werden.

Wartung

Nachdem die Seite live gegangen ist, begleite ich Dich weiterhin. Ich kümmere mich um die Aktualisierung der Seite, der Plugins und nehme kleine Korrekturen vor. Das alles gegen einen kleinen monatlichen Wartungspreis.

Hosting

Du bist noch unsicher, wie Du Deine Seite hosten kannst? Auch darum kümmere ich mich gerne. Ich kooperiere mit Raidboxes aus Münster, die sich auf das WordPress-Hosting spezialisiert haben. 

Beispiele für Designs

Was Du von mir erwarten kannst

Ich entwickle mit Dir eine Roadmap, in der die einzelnen Schritte von der Konzeption bis zum Live-Gang der WordPress-Seite skizziert ist. So weißt Du immer in welchem Stadium sich die Umsetzung Deiner Webseite befindet und welches das nächste anstehende Todo ist.

Ich benötige Deine Mitarbeit bei der Erstellung der Webseite. Denn nur Du weißt, wer Deine Kunden sind, wie sie mit Deiner Webseite interagieren sollen. Ich unterstütze Dich dabei mit meinen Erfahrungen und bei der Formulierung von Texten, falls es von Dir gewünscht ist.

Häufig geht es darum, schnell eine Webseite live zu schalten, um den notwendigen Zeitvorsprung zum Wettbewerb zu haben. Ich entwickle Deine Webseite iterativ. D.h. es muss nicht alles fertig sein, bevor wir an den Start gehen. Viele Inhalte können somit später nachgeliefert werden.

WordPress-Fakt 1: WordPress ist Open Source und frei

Wordpress wird als Open Source Software entwickelt und der Quellcode gehört keiner Firma. Jeder kann WordPress laden und verwenden. Als Teil der Open Source-Bewegung kannst Du sogar dabei mitwirken, WordPress weiterzuentwickeln.

WordPress-Fakt 2: Mehr als 39% aller Webseiten der Welt nutzen WordPress

Hierbei sind auch Webseiten ohne Content Management System (CMS) oder mit eigenprogrammierten CMS berücksichtigt. Wenn man zum Vergleich alle Webseiten auf die größten Content Management Systeme reduziert, fällt der Marktanteil von WordPress noch höher aus. In diesem Fall hat WordPress derzeit einen Marktanteil von über 64%! WordPress ist das einzige CM/S, welches in der letzten zeit seinen Marktanteil erhöhen konnte. Quelle: https://www.hostpress.de/wordpress-marktanteil/

WordPress-Fakt 3: WordPress ist durch Themes und Plugins anpassbar

WordPress ist extrem anpassbar. Du kannst mit Themes und Plugins WordPress so anpassen, dass es exakt zu Deiner Corporate Identity und Deiner Marke passt. Dabei hast Du Zugriff auf eine Auswahl von über 58.000 Plugins. Dabei sind viele der Themes und Plugins kostenlos. Willst Du jedoch Premium-Funktionen nutzen, musst Du etwas investieren. Daraus hat sich ein ganzer Markt an Anbietern entwickelt, die wirklich tolle Funktionen bereitstellen, die sonst selbst programmiert werden müssten.

WordPress-Fakt 4: Mit Gutenberg bekommst Du einen PageBuilder und Editor

Seit Version 5 von WordPress ist der Gutenberg-Editor das Maß aller Dinge. Damit kannst Du Deine Blog-Posts schreiben aber auch das Layout Deiner ganzen Seite bestimmen. Wenn Du im Plugin-Verzeichnis nach Gutenberg suchst, findest Du über 2800 Plugins, mit denen Du Deinen Editor erweitern kannst. Übrigens: Gutenberg erzeugt einen sehr performanten Code für Deine Webseite.

WordPress-Fakt 5: WordPress.com ist nicht gleich WordPress.org

Du bist bestimmt schon über WordPress.com gestolpert. Das ist das kommerzielle Angebot von Automattic, der Firma des Initiators von WordPress. WordPress.com ist ein Clouddienst, bei dem Du kaum um technische Dinge kümmern musst. Allerdings sind die Möglichkeiten dort relative eingeschränkt, ausser zu abonnierst dort eines der höherpreisigen Pakete. WordPress.org bleibt aber weiterhin kostenlos nutzbar und wird aktiv weiterentwickelt.

Was kostet es Dich, wenn Du Deine Website erstellen lässt?

Ich bin überzeugt davon, dass es Dir hilft im Vorfeld schon zu wissen, mit welchem Invest Du rechnen musst, wenn Du Deine Website erstellen lässt. Deshalb habe ich Dir hier einen Angebotsrechner zur Verfügung gestellt, mit dem Du Dir den gewünschten Umfang Deiner Webseite zusammenstellen kannst. Natürlich kann dieser Angebotsrechner nur die häufigsten Optionen anbieten. Du hast aber die Möglichkeit, weitere Wünsche und Anforderungen an Deine zukünftige Webseite zu hinterlegen.

Mit Absenden der Zusammenstellung hast Du mir noch keinen Auftrag erteilt. Ich melde mich auf jeden Fall bei Dir und wir sprechen die einzelnen Punkte durch. Sind wir uns dann einig geworden, übersende ich Dir ein Angebot, dass Du dann annehmen kannst. Und schon kann es losgehen.

Du bist Dir noch unsicher, was Du für Deine Webseite brauchst? Kein Problem. Du kannst mir gerne weiter unten eine Anfrage schicken und wir sprechen danach miteinander. Diese Beratung ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Sind wir uns nach dem Gespräch über dem Umfang Deiner neuen Seite einig, dann bekommst Du ein Angebot von mir.

Der Angebotsrechner bietet Dir die Möglichkeit, die gewünschten Features Deiner Seite zusammenzustellen. Das Absenden der Zusammenstellung ist unverbindlich, Du gehst also keine Auftragssituation mit mir ein. Ich werde mich dann bei Dir melden und wir sprechen die Details und den genauen Umfang ab. Über diesen Umfang der Arbeiten erstelle ich Dir ein Angebot mit Optionen, über das wir dann sprechen und uns auf den endgültigen Umfang einigen können. Danach können wir mit Deiner Webseite starten.

Mit einem Klick auf diesen Button werden die
Ergebnisse aus dem Angebotsrechner
automatisch mit der Anfrage übermittelt.

Anfrage stellen


    Du bist an meinem Angebot interessiert? Ich freue mich über Deine Anfrage. Ich melde mich so schnell wie möglich bei Dir.

    Mit dieser unverbindlichen Anfrage befindest Du Dich in keiner Auftragssituation. Im nächsten Schritt sprechen wir über Deinen Bedarf. Daraus ergibt sich ein Umfang, zu dem Du ein Angebot von mir bekommst. Nachdem Du dieses Angebot angenommen hast, können wir direkt mit Deiner WordPress-Seite loslegen.

    Du hast hier die Möglichkeit mir möglichst viele Informationen zukommen zu lassen. Wenn Du schon einen Designentwurf hast oder die Anforderungen an Deine Webseite zusammengetragen hast, kannst Du mir die gerne zukommen lassen. Die übertragenen Daten werden natürlich vertraulich behandelt.

    WICHTIG: Wenn Du auf den Button unter dem Angebotsrechner klickst oder tappst, dann wird diesem Formular die Ergebnisse des Rechners beim Versenden automatisch hinzugefügt.